Home
Engelmassage
Mobile Massage
Stuhlmassage
Eventservice
Massage in Hamburg
Coaching
Fragen & Antworten
Fingermassageringe
Gutscheine
Preise
Preise
Neues
Presse
Vita: Kai Schwochow
Kontakt / Impressum




Kai Schwochow

Ein Kurzüberblick

Im August 1964 erblickte ich in Bad Oldesloe/Schleswig-Holstein das Licht der Welt.
Meine Eltern gaben mir einen recht kurzen Namen: Kai.

Ich wuchs als Sohn eines Diplom-Sportlehrers und einer Steuerfachgehilfin wohl behütet in Ahrensburg und Siek im Kreis Stormarn auf.
Gemeinsam mit meinen zwei jüngeren Geschwistern habe ich eine sehr schöne Kindheit genossen.


Früh habe ich meine Vorliebe zur Popmusik entdeckt.
Die Popgruppe ABBA begleitete meine Jugend in den 70er Jahren. Mein Faible für die britische Popmusik trieb mich Anfang der 80er Jahre oft nach London.

In meiner Schulzeit begeisterte ich mich für meine Lieblingsfächer Kunst und Mathematik.
Nach meinem technischen Fachabitur (1983) und der Bundeswehr (1983/84) habe ich eine Lehre als Industriekaufmann genossen.
Mein Interesse am späteren Ausbildungsbetrieb in der Textilbranche veranlasste mich dazu, schon vor Beginn der Lehre als Aushilfe dort zu arbeiten. Im Januar 1987 konnte ich die kaufmännische Lehre erfolgreich, vorzeitig und mit Auszeichung abschließen.
Ich wurde übernommen und habe in den Jahren bis 1991 als kaufmännischer Angestellter in Buchhaltung, Personalwesen und Einkauf im Ausbildungsbetrieb, der Eigbrecht GmbH in Ahrensburg gearbeitet.

In dieser Zeit bin ich verschiedenen Tätigkeiten nachgegangen.
Neben meinem Haupterwerb habe ich einem Freund bei der internationalen Korrespondenz geholfen (Branche: Flugzeuginnenausstattung).
Meine Hobbys Kunst und Musik haben mich dazu veranlasst, in diesen Bereichen auch mein Taschengeld zu verdienen. So habe ich ein Abendstudium der Bildenden Kunst bei Irmgard Gottschlich in Trittau besucht und samstags habe ich im Plattenladen music corner in Ahrensburg im Verkauf ausgeholfen.
Als dann Anfang 1991 zwei der Angestellten im Plattenladen kündigten, wurde ich gefragt, ob ich die frisch entstandene Lücke füllen möchte.
Da ich so mein Hobby zum Beruf machen konnte und auch das Gehalt stimmte, habe ich begeistert zugesagt.
So habe ich von April 1991 bis Januar 1997 als kaufmännischer Angestellter die Filiale des music corner in Ahrensburg mit geleitet.

Im August 1993 konnte ich eine Ausbilder-Eignungsprüfung bei der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein ablegen und in den folgenden Jahren drei Auszubildende im Beruf des Einzelhandelskaufmanns im Tonträgerfachgeschäft ausbilden.

Ahrensburg "online" gebracht - Artikel im Hamburger Abendblatt, Ahrensburger Zeitung vom Sa, 31.08.1996

Im Jahre 1996 habe ich als Gründungsmitglied und Gesellschafter von "Ahrensburger.de" meiner Heimatstadt Ahrensburg zu einem Internet-Auftritt verholfen. Heute betreibt die Stadt Ahrensburg ein eigenes Portal unter www.ahrensburg.de.
Die Einblicke in die Internet-Agenturen und Webdesign veranlassten mich im Jahre 1997 zu einer Neuorientierung.
Meine Erfahrungen im Musikbusiness konnte ich während dieser Zeit bei einer Tätigkeit als Telefonverkäufer und Promoter einer Plattenfirma erweitern.

Im selben Jahr (1997) wechselte ich als Marketing-Manager im Bereich Jugendmarketing zu der Presseagentur Public Address nach Hamburg.
Dort habe ich die Teenie-Hotline "Popfone" und das innovative Online-Schülermagazin www.scoolz.de betreut. Diese Arbeit war wahrhaft vielfältig. Koordination von Sponsoren, Pressefotograf, Redaktionsleitung, Produktionsbetreuung etc. waren einige der Aufgaben in dieser bewegten Zeit.

Als im Jahre 1999 die Firma TicketsUnited.com gegründet wurde, begann für mich eine neue Laufbahn in der Internet-Technologie. Im Oktober 1999 wechselte ich als "Key Account Manager Music" zu dieser Firma im Bereich Internet Ticketing - später Gaudia.com. Eine arbeitsintensive Zeit ohne Urlaub, jedoch mit umfangreichem Networking im Bereich Internet und Musik begann. Dort lernte ich die Mobile Entspannungsmassage im Büro kennen. Ich war sehr dankbar, mich am Arbeitsplatz regelmäßig entspannen zu können. Während einer dieser Stuhlmassagen meinte ich plötzlich, dass meine Hände das auch wollen. Ich fragte die Therapeutin, ob ich das erlernen könne. Sie nannte mir sogleich einen Termin für den Beginn der Ausbildung.

Der Internet-Boom war jedoch schnell an seinem Zenit.
Im Juli 2000 wechselte ich zur webantz GmbH, der Internet-Division der Management Data Media Systems AG.

Nebenbei erlernte ich in Workshops die Stuhlmassage.
Weitere Massageformen lies ich mir von Masseuren und Massage-Therapeuten vermitteln.

Von Februar bis August 2001 bekam ich neue Aufgaben - als Account Director bei der deutschen Niederlassung der niederländischen Firma The Music Marketeers. Bei der Marketing Services Messe in Frankfurt am Main lernte ich Jan Johl kennen. Bei der Eröffnung seines Ladengeschäfts mit Glücksprodukten in Frankfurt wurde ich gebeten, mein Massage-Talent zu zeigen. Hier massierte ich u.a. einige Masseure, Heilpraktiker und Yoga-Lehrer. Ihre Reaktionen veranlassten mich dazu, mich mit diesen Fähigkeiten selbständig zu machen.

Am 14. Dezember 2001 machte ich mich selbständig mit der Mobilen Entspannungsmassage.
Gleichzeitig begann ich eine Ausbildung zum Gesundheitsberater für Rücken, Gelenke und Füße an der staatl. Berufsfachschule für Kosmetik in Würzburg.
Eine Ayurveda-Massageausbildung habe ich im November/Dezember 2002 bei Saman Wasanta (aus Sri Lanka, wohnhaft in Wien) im Rahmen meiner Ausbildung in der Naturheilpraxis Corina Großer genossen.
Inzwischen habe ich viele weitere Massage-Formen kennen gelernt und erlernt. Ich werde diese beständig weiterentwickeln.

Alle meine bisherigen Tätigkeiten haben mir Spaß und Freude bereitet.
Mit den Wellness-Massagen habe ich eine wahre Berufung für mich gefunden.
Ich werde nicht müde, Entspannung, Ruhe und Leichtigkeit zu bringen
.


Foto oben auf dieser Seite: Fotografie Bina Engel